TSC Volkach e.V.
Verein für Garde- & Schautanzsport

Bayerische Meisterschaften 2014

Fränkische Tanzelite zu Gast in Südbayern

[Mühldorf a. Inn, 12. &  13.04.2014] Das waren sie...die Bayerischen Meisterschaften 2014 in Mühldorf am Inn, ausgerichtet vom Show- und Akrobatikverein Velden. Zwei Tage voller spannender Wettkämpfe um den begehrten Titel des Bayerischen Meisters in den Disziplinen des Garde- und Schautanzsports.

Wieder einmal fanden die Meisterschaften turnusgemäß im Süden Bayerns statt. Wie bereits auf der Fahrt nach Landshut hat sich der TSC Volkach auch diesmal wieder mit dem JTSC Dettelbach zusammengetan und eine Bus-Fahrgemeinschaft gebildet. So konnten Aktive, Fans und Freunde ganz entspannt an den beiden Meisterschaftstagen mit dem Bus nach Mühldorf am Inn anreisen. Auf diesem Wege auch ein herzliches Dankeschön an HZ-Reisen (www.hz-reisen.de) aus Sommerach für die stets gute Zusammenarbeit.

Bereits Mitten in der Nacht, um 04.30 Uhr, trafen sich am vergangenen Samstag die Aktiven und Schlachtenbummler des TSC Volkach zur Abfahrt am Busbahnhof. Nachdem in Dettelbach noch die weiteren Mitreisenden zugestiegen sind, hieß es für viele erst einmal "Gute Nacht" und "angenehme Träume" während der ca. vier Stunden dauernden Busfahrt nach Mühldorf. Dort angekommen mussten sich die Schüleraktiven bereit machen um an der Eröffnungsfeier der Bayerischen Meisterschaften der Schülerklasse teilzunehmen. Nach der feierlichen Eröffnung um 10.30 Uhr und der Bayernhymne war es für den TSC Volkach auch gleich soweit.

Bei den Schülerklasse Solos gingen mit Lea Marquard und Tabea Weingärtner gleich zwei Starter des TSC Volkach ins Rennen um den Bayerischen Meistertitel. Nur zwei Disziplinen später starteten die Glitzerfischli mit ihrer Polka. Nach der Mittagspause durften dann auch noch unsere Freestyle-Formation Lirio ihr Können unter Beweis stellen, ehe die lang ersehnte Siegerehrung der Schülerklasse nahte. Denn bei den Bayerischen Meisterschaften werden die Wertungen der einzelen Tänze und die erreichten Platzierungen erst ganz am Schluss bekannt gegeben.

Am Ende sicherte sich Lea Marquard im Solo den dritten Platz und Tabea Weingärtner einen guten 6. Platz. Völlig überraschend für alle Anwesenden und auch für sie selbst erhielt Tabea noch den Bayernpokal der Solo-Mini-Klasse für die beste Durchschnittswertung ihrer Klasse in der vergangenen Saison. Die Glitzerfischli holten in der Polka den Vize-Meistertitel und Formation Liro belegte im Freestyle den dritten Platz.

Ebenfalls nach vierstündiger Busfahrt trafen am frühen Samstagabend die Hauptklasseaktiven in Mühldorf ein. Sie konnten ausnahmweisen einmal ausschlafen, ehe sie sich um 12.30 Uhr zu den Meisterschaften aufmachten.

Auch hier das selbe Spiel wie am Morgen in der Schülerklasse. Erst gehen alle Tänze an den Start und erfahren am Schluss der Meisterschaften bei der Siegerehrung ihre Wertungen und Platzierungen. Den Samstagabend eröffneten - aus Sicht des TSC - die (G)oldfischli mit ihre Polka. Schon nach relativ kurzer Wartezeit wurde es für die (G)oldfischli dann erneut ernst und Marsch stand auf dem Programm, ehe unsere Solistin Carina Weißenberger in der vorletzten Disziplin der Meisterschaften startete.

Bei der Siegerehrung durften sich die (G)oldfischli sowohl in der Polka als auch im Marsch über den Vize-Meistertitel freuen. In diesem Jahr hat der Marsch zudem noch den Bayernpokal erhalten. Im Solo sicherte sich Carina Weißenberger wieder einmal den Meistertitel.

Das war es dann für den ersten Tag der Meisterschaften gewesen. So konnten die Aktiven und Fans nach langen Meisterschaftsabend verdient die Heimreise nach Franken antreten. Ein Teil der Verantwortlichen des TSC übernachtete in der gegenüber der Halle gelegenen Jugendherberge um am Sonntag ausgeruht die Jugendklasse bei den Meisterschaften anfeuern zu können. Hier ein Dankeschön an die TSA d. TV Sand für die Organisation der benötigten Schlafplätze.

Konnten sich die "Übernachter" noch in den Betten ausruhen, mussten die Aktiven der Jugendklasse schon um 04.00 Uhr die Anreise nach Mühldorf antreten, damit der Bus nach der erforderlichen Standzeit am Abend frühzeitig nach Hause fahren konnte. Doch auch die Jugendklasse hieß es in Mühldorf keine Zeit zu verlieren und schnellstmöglich vorbereiten für die Eröffnungsfeierlichkeiten.

Nachdem diese beendet waren, mussten die TSC-Aktiven vorerst warten, ehe als erste Garde-Diziplin der umkämpfte Meistertitel bei den Solisten ausgetragen wurde. Es versprach ein spannender Wettkampf zu werden, bei dem vorallem auch die Tageform eine Rolle spielen würde. Mitgemischt haben hierbei unsere Solos Saskia Knauth, Amelie Troll und Lena Greger. Bereits unmittelbar nach Ende der Disziplin stand fest, dass keiner der anwesenden Fans und Schlachtenbummler hier Wertungsrichter hätte sein wollen, da die gezeigten Leistungen denkbar knapp beieinander lagen. Dann hieß es wieder warten, warten, warten bis zur Polka und letzten Disziplin des Tage, dem Freestyle.
Hier traten die Meefischli und die Formation Cáscara an.

Wie bereits erwartet, war bei der Siegerehrung der Kampf der Solisten um die Platzierungen eröffnet. Nachdem die Juroren Jana Schmitt vom JTSC Dettelbach einhellig auf Platz 1 gesetzt hatten, wurde es auf den Plätzen richtig spannend. Schlussendlich konnte sich Saskia Knauth mit einem hauchdünnen Vorsprung über den Vize-Meistertitel freuen. Auch Lena Greger freute sich über ihren dritten Platz, da die Wertungen der Plätze zwei bis vier nur maginale Unterschiede zeigten. Doch auch Amelie Troll konnte am Ende mit ihrer Leistung zufrieden sein und sicherte sich einen guten sechsten Platz. In der Polka war es dann wiederum eine fast eindeutige Sache; neuer Bayerischer Meister wurden unsere Meefischli. In der anschließenden Wertung für den Freestyle hat es für Formation Cáscara leider nicht ganz gereicht, sich gegen die starke Konkurrenz aus Wiesentheid, Ottobrunn und Traufkirchen durchzusetzen. Sie ertanzten sich den fünften Platz ihrer Konkurrenz.

Allen beteiligten Aktiven, Trainern, Betreuern und sonstigen Verantwortlichen herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Meistertiteln und Platzierungen. Ihr habt alle super Leistungen gezeigt und habt den TSC Volkach bei den Bayerischen Meisterschaften würdig vertreten. Den qualifzierten Teilnehmern für die Deutschen Meisterschaften halten wir die Daumen und wüschen euch viel Erfolg in St. Katharinen. Den übrigen Aktiven und Trainern wünschen gute Erholung in der jetzt kommenden Trainingspause und schon im Voraus viel Erfolg in der kommenden Turniersaison .

(Bilder folgen noch!)